bitte hier klicken:

Bitte hier klicken   

 

 

 

bitte hier klicken:

Bitte hier klicken  

 

 

bitte hier klicken:

Bitte hier klicken  

 

Jahresgabe des Kunstvereins Eisenturm 2006/07

Karl-Heinz Krause

 

                                                 Foto:Martina Pipprich

 

> Minotaurus umarmt Ariadne <

Bronze von Karl-Heinz Krause

 

Für Karl-Heinz Krause sind alle diese Vergile, Horaze, Ovide nicht umsonst. Mindestens 2000 Jahre »ge-bildeter« Menschheit mit Antike, mit Antikischem, mit Arkadien, mit Metamorphosenzauber, mit Iphigenien von Gluck und Goethe: Das alles ist für Karl-Heinz Krause nicht umsonst gewesen, sind Marmorsteinbrüche für seinen visuellen Wortschatz.

 

Jedenfalls ist für Krause all dieses Arkadienmaterial nicht abgeheftet, erledigt; nicht absterbender Figurenkram eines lateinischen Seminars. Nicht in Enzyklopädien beigesetzt – nein, es lebt in seiner Arbeit fort, es verdichtet sich zu seinem >Arkadien<.

 

Karl-Heinz Krause, geboren 1924 in Angermünde, Studium an der Hochschule für bildende Künste in Charlottenburg bei Renée Sintenis und Richard Scheibe. Anstelle einer angebotenen Professur an der Akademie in Dresden Entscheidung zu Gunsten der Niederlassung als freischaffender Künstler in Berlin / West. Entstehung der Großplastik »Stille Stunde«, die den Stil des Künstlers entscheidend prägte (heutige Standorte: New York, Kiel, Mannheim). Erste Ausstellungen in Berlin und in verschiedenen Städten der Bundesrepublik.

 

 

Einer ersten erfolgreichen Ausstellung in New York 1960 folgten in den nächsten Jahren noch sieben weitere Ausstellungen in dieser Stadt. Anschließend regelmäßige Ausstellungen in Berlin, Bern und Köln. 1961: Auftrag für die Tore des Gutenberg-Museums Mainz, die bei Noack, Berlin, in Bronze gegossen wurden. Erste Reise nach Mainz. Ein mehrmonatiger Aufenthalt als Ehrengast in der deutschen Akademie Villa Massimo in Rom 1987 brachte eine Wandlung in seinem Schaffen.

Es folgten mehrere anregende Aufenthalte in der Villa Romana in Florenz. Seine 90. Ausstellung präsentierte die Stadt Mainz im Januar 2006 im Gutenberg-Museum.

 

Auflage: 15 Exemplare, limitiert

 19 x 12 cm

Preis: für Mitglieder 490,-  €, für Nichtmitglieder 550,- €

käuflich zu erwerben im Druckladen, Seilergasse 1, 55116 Mainz


Jahresgabe des Kunstvereins Eisenturm 2004/2005

Inge Blum

 

                                                                                                                Foto:Martina Pipprich

 

> Idol <

Bronze von Inge Blum

Auflage: 15 Exemplare

Gesamthöhe: 35cm / Sockel aus Stein: 6cm

Preis: für Mitglieder 490,-  €, für Nichtmitglieder 550,- €

käuflich zu erwerben im Druckladen, Seilergasse 1, 55116 Mainz

>>>>>>>>>>>>>>>Sichern Sie sich > Ihr Idol <....<<<<<<<<<<<<<<<

denn

> die Hälfte der Gesamtauflage, die auf 15 Exemplare limitiert ist, ist bereits verkauft!


Jahresgabe des Kunstvereins Eisenturm 2003

>Der Lebensbaum<

                                                        Foto: privat

 

 Bronze von Renate Ott

Größe: 25 cm hoch, 16 cm tief und 16 cm breit

Preis:    für Mitglieder 550 €, für Nichtmitglieder 600 €

Bezugsadresse: Kunstverein Eisenturm, Rheinstraße 59, 55116 Mainz

 


Die Kleinplastiken von 1975 bis 2000 (teilweise vergriffen):

Irmgard Biernath

                                                                                                                            Foto: Jutta Vogt

"Kleine Seekuh"

Bronze

14cm Höhe (mit Sockel), 26 cm Länge

Mitgliederpreis: € 475,-


 

 Thomas Duttenhoefer

                                                         Foto: Jutta Vogt

"Paar"

Bronze

Grundfläche 8 x 6,5 cm Höhe 23/21

Auflage 10

Mitgliederpreis € 475,-


Johannes Metten

                                                                                                        Foto: Jutta Vogt

Bronze Relief

Auflage 40

Gr. 14 x 8 cm

Preis auf Anfrage


Erich Koch

                                                                                                                   Foto: Jutta Vogt

Bronze Plastik

Auflage 25

Gr. 17 x 12 cm

Preis auf Anfrage


Horst Wiegershausen

                                                                                                                     Foto: Jutta Vogt

"Komposition 3"

Bronze Reliefs

Auflage je 15

Gr. 13 x 10 cm

Preis auf Anfrage


Liesel Metten

                                                                                                          Foto: Jutta Vogt

Schnecke auf Steinsockel

Bronze

Höhe mit Sockel ca. 20 cm

Preis auf Anfrage


sowie: Heinz Hemrich, Karlheinz Oswald, Reinhold Petermann

Die Grafiken und Lithographien von 1975 bis 2000 (teilweise vergriffen):

Martina Alt-Schäfer, Gerlinde Andruchowicz, Falco Behrendt, Klaus Böttger, Gert Fabritius, Hannes Gaab, Adolf Gerhard, Sancho M. Gerken, Jürgen Görg, Gerhard Hofmann, Hermann Hoormann, Hugo Jamin, Jochen Köhn, Erich Maas, Gerhard Messemer, Christopher Napp-Zinn, Heinz Prüstel, Michael Rausch, Gerhard Schlich, Veronica M. Schneider, Johannes Schreiter, Helimar Schoormans, Gustl Stark

Mainzer Mappe mit Originalgrafiken (ein Linolschnitt, zwei Radierungen, zwei Lithographien, ein Holzschnitt) von Jürgen Daut, Uli Schreiber, Karin Ritzheimer, Dorothea Göbel, Peter Knorr, Frank Jerusalem